Deine Digital-Agentur

Tipps und Tricks für dein Online Shop Marketing

04. Dezember 2020

Wer liebt es nicht – das Online Shoppen? In Zeiten wie diesen, wenn das physische Einkaufen keine Selbstverständlichkeit ist, sind Onlineshops, die die neuesten Trends anbieten nicht nur sehr beliebt, sondern auch super praktisch. Vor allem zur Weihnachtszeit und zur umsatzstärksten Zeit des Jahres sollten die Onlineshops auf dem allerneuesten Stand sein, um das Geschäft so richtig anzukurbeln. Vor allem als regionale Einzelhändler, deren größte Konkurrenz Amazon und Co darstellt, solltet ihr euren Onlineshop perfekt umsetzen, um mithalten zu können.

 

In diesem Blogbeitrag haben wir die besten Tipps und Tricks zusammengetragen, die euch helfen, euren Onlineshop vor allem in der Weihnachtszeit zu promoten und das Geschäft eures Lebens zu machen.

Autor: Markus Kristandl
Lesedauer: ~ 4 min
Tipps und Tricks für dein Online Shop Marketing

SEO muss sitzen

Dein Onlineshop soll ja von deinen Kunden auch gefunden werden und bei Google ganz vorne mit dabei sein, daher sollte dein SEO (Suchmaschinenoptimierung) sitzen. Wie genau du das machst und wie Google dich ganz oben positioniert, würde den Rahmen dieses Blogbeitrags sprengen, aber klicke dich doch mal hier rein, dort findest du ganz viele Tipps, wie dein SEO das Beste von allen wird.

 

Social Commerce

Eine Variante des Online-Handels, die auf sozialen Netzwerken, wie Instagram, Facebook oder Pinterest stattfindet. So generierst du noch mehr Kunden, sprichst eine weitaus größere Zielgruppe an und verkaufst noch mehr Produkte. Setze beispielsweise Shop Links in deine Instagram Stories oder Facebookbeiträge, so leitest du deine Follower direkt zu den tollen Produkten auf deiner Website.

 

Das perfekte Content Marketing

Relevante Inhalte, coole Aufmachung und eine direkte Zielgruppenansprache – damit rockst du deinen Online-Shop, auch auf deinen Social Media Kanälen. Mit der richtigen Content Strategie kannst du dein Produkt auf Kundenwünsche zuschneiden, greifbar machen und eine Kundenbeziehung aufbauen. Mache dem Kunden klar, dass er dein Produkt unbedingt braucht. Genau das schaffst du mit der richtigen Content Strategie.

 

Oh du Fröhliche – Ein weihnachtlicher Onlineshop

Ein weihnachtliches Design mit passenden Elementen bringt deine Kunden so richtig in Weihnachtsstimmung und somit in Kauflaune. User Experience ist hier das Stichwort. Kunden, die auf deinem Onlineshop landen, sollen ruhig sofort sehen, hier sind sie genau richtig, wenn es um Weihnachtsgeschenke geht.

 

Weihnachtliche Aktionen

Gerade in der Weihnachtszeit sind viele auf Schnäppchenjagd. Mit den richtigen Rabattaktionen und coolen Extras lockst du noch mehr Kunden an und profitierst garantiert davon. Über deinen Newsletter und deine Social Media Kanäle kannst du Aktionen kommunizieren und nochmal so richtig pushen.

 

Das i-Tüpfelchen Affiliate Marketing

Auch Empfehlungsmarketing genannt, denn Empfehlungen folgen alle Menschen gerne. Blogger oder Influencer testen und empfehlen deine Produkte auf ihren Social Media Profilen, setzen einen entsprechenden Link zum Produkt in deinem Online Shop, auf den der Kunde dann klicken kann. So generierst du nicht nur mehr Käufe, sondern auch mehr Traffic auf deiner Website. Natürlich kostet dich der Spaß ein bisschen was, da der Influencer normalerweise abhängig von seiner Reichweite eine Provision verlangt, jedoch lohnt sich diese Zusammenarbeit in den meisten Fällen sehr.

 

Einwandfreie Technik

Der zusätzliche Ansturm auf Onlineshops zur Weihnachtszeit kann schon einmal zur ein oder anderen technischen Komplikation führen – und von diesem Ansturm ist vor allem in diesem Jahr auszugehen. Daher sind folgende Punkte wichtig zu beachten, um eine technische Katastrophe zu verhindern: Ladezeiten überprüfen, Kundenservice optimieren, Filterfunktion ausweiten und Serverkapazitäten kontrollieren.

 

Reibungslose Logistik

Dieser Ansturm in der Weihnachtszeit schlägt sich natürlich auch in der Logistik und Organisation hinter den Kulissen nieder. Daher denke daran, deine Lagerbestände zu überprüfen und eventuell Produkte nachzubestellen, Absprachen mit dem Paketdienst deines Vertrauens zu treffen und gegebenenfalls zusätzliches Personal einzustellen.

 

Mobile Geräte als Einkaufswagen

Ganz wichtig und eine Voraussetzung, die erfüllt sein muss, sonst gehen die ganzen Tipps und Tricks nicht auf – stelle sicher, dass dein Onlineshop auf mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tablets genauso gut funktioniert, wie auf PCs und Laptops.

 

Was ist dein USP?

Onlineshops gibt es unendlich viele, gute Onlineshops gibt es mittlerweile auch schon einige. Daher ist es umso wichtiger, eine ausführliche Wettbewerbsanalyse durchzuführen und auf Basis dessen herausfinden, was dein USP (Unique Selling Point) ist. Wenn du dieses Alleinstellungsmerkmal erstmal herausgefunden hast, kann schon nicht mehr viel schief gehen.

 

 

Du bist ganz neu im Onlineshop-Business und versuchst als regionaler Einzelhändler trotz geschlossener Pforten, deine Ware an Mann und Frau zu bringen? Hier sind noch drei Tipps, extra für dich:

Online vernetzen

Google sollte einer deiner besten Freunde sein. Es gibt zahlreiche Infoseiten, Plattformen und Websites, auf denen du deine Kontaktdaten listen lassen kannst. So werden Leser, Kunden und Besucher dieser Seiten auf dich und deinen Onlineshop aufmerksam. Außerdem gibt es dort meistens Erfahrungsberichte, Tipps und vielleicht sogar eine Community, die sich gegenseitig beim Liefern unterstützt und einen Austausch bietet.

 

 

Zettel in der Auslage deines Shops

Ein schöner, großer Zettel im Fenster deines Geschäfts sollte über deine Erreichbarkeit informieren und natürlich darüber, wo es deine Produkte online zu kaufen gibt.

 

 

Konnten wir dich auf dem Weg zu deinem Onlineshop ein bisschen unterstützen? Brauchst du Hilfe bei der Umsetzung unserer Tipps?

 

Bei Fragen kannst du dich jederzeit per E-Mail an uns wenden, unsere Onlineshop Experten freuen sich auf dich!

Markus Kristandl
Autor*in
Markus Kristandl

Markus ist Digital-Marketer, Berater & Unternehmer mit Hang zu pragmatischen Lösungen. Seine Strategien lieben das Elegante, Inhalte stehen dabei ganz klar vor dem Lauten. In 20 Jahren sammelte Markus Erfahrung vom erfolgreichen Start-up bis zum Weltkonzern. 2013 hat er die Agentur MAWEO gegründet. In Vorträgen, Webinaren & Podcasts teilt Markus sein Wissen gerne mit anderen.

Mehr Artikel lesen

Wir bieten dir weitere interessante und hilfreiche Blogartikel über Digitales Marketing, Web-Programmierung, WordPress, Google Ads & Performance Marketing, SEO & Social Media sowie über unsere Agentur.